ANZÜGLICH.

Sozialprojekt Cusco/Peru

Das österreichische Modelabel anzüglichgeht in der Bekleidungsherstellung sowohl ökologisch als auch sozial neue Wege. Gehörlose Schneiderinnen in der Region Cusco haben einen sicheren Arbeitsplatz und fertigen modische Kleidung aus Bio-Baumwolle für den europäischen Markt. Bereits seit vier Saisonen werden die aufwendig verarbeiteten Kollektionen in Kooperation mit einer peruanischen NGOKausaypaq und seit 2010 mit österreichischer Unterstützung produziert. Derzeit beschäftigt das Label zwölf Frauen. Von der Geschäftsverbindung profitieren auch die Angestellten der Zulieferbetriebe und der Vertriebspartner.

Das Projekt bringt nicht nur hochwertige, fair bezahlte Arbeit für eine doppelt benachtei-ligte Gruppe. Die Produktion soll sukzessive erweitert werden, Marketing und Vertriebsmaßnahmen laufen bereits. Denn biologisch angebaute Baumwolle bedeutet eine drastische Reduktion der Verwendung von Pestiziden und verantwortungsvollen Einsatz von Wasser. Es gibt also viele Gründe, fair gehandelte und naturbelassene Kleidung zu kaufen.

Besuchen Sie ANZÜGLICH.